Schwere Reise der Hamburger Bark "Bertha"

Georg Lührs letzte Segelschiffsreise als Steuermann auf der Hamburger Bark "Bertha"; Hamburg - East London - Buenos Aires - Sydney - Port Pierl - Antwerpen vom 31.07.1902 - 19.01.1904

Strandung des norwegischen Dampfers "Kaparika"

Hamburg, den 30. Dezember 1926
Nachdem am 28.12.26 ca. 24 Stunden auf der Elbe dichter Nebel gelagert hatte, klarte es am 28.12. 6.30 Uhr p.m. auf. Ich trat dann um 7 Uhr p.m. bei einsetzender Flut und leichtem Regen die Reise mit obigem Schiff in Ballast von Altona an.

Über dem Wrack der "Neufundland"

Hamburg, den 10. März 1948
Am 6.3. kam ich als Lotse an Bord des Dampfers "Oskar Friedrich", Kapt. P. Kleist, Heimathafen Hamburg, brutto 482 tons, netto 246 tons, Tiefgang 12 Fuss 10 Zoll. Wir verliessen Hamburg um 16 Uhr bei Ebbe und unsichtigem Wetter.